Stammesversammlung und ein neuer Vorstand

Erschienen am 14. Oktober 2019 in News

Ein Stamm lebt von der Mitbestimmung seiner Mitglieder, deshalb ist in der Satzung der DPSG verankert, dass jeder Stamm mindestens einmal im Jahr eine Stammesversammlung abhalten muss.

Am 10. Oktober 2019 lud der Stamm St. Walburga alle Mitglieder und Eltern zur ersten Stammesversammlung ins Haus im Garten ein. Martin Kox und Freddy Schubert führten alle Anwesenden durch das Programm.

So blickten wir zuerst mit dem Stammesvorstand auf das vergangene Jahr zurück. Aktionen, wie die Oldie-Fete, Müllsammeln, Jubiläumswochenende, das Stammeslager und noch viele Aktionen mehr, lebten durch Bilder und Erzählungen erneut auf.

Ebenso durften wir Uwe Rentschler und Jürgen Mayer von unserem Förderverein begrüßen. Auch sie berichteten darüber, was bei ihnen im letzten Jahr passiert ist und erklärten, dass sie sich immer wieder freuen, wenn sie den Stamm fördern können.

Auch der Bezirksvorstand Jonas Montenarh und Rover-Referent Marc Jackson von der Bezirksleitung waren dort und berichteten, was im letzten Jahr im Bezirk passiert ist und dass nächstes Jahr Pfingsten ein Bezirkslager stattfinden wird, an dem unser Stamm teilnehmen wird.

Nach allen Berichten fand die Wahl des Vorstandes statt. Da Maximilian Mayer und Anna Korden nicht erneut für das Amt kandidierten, durften wir Michelle Müller und Isabell Scheutwinkel als neue Stammesvorsitzende begrüßen. Außerdem wurde Michaela Fischer-Rüb erneut für das Amt der Stammeskuratin gewählt.

Isabell Scheutwinkel